Start Kontakt Sitemap

Neue Jugend- und Schulseelsorger in Bonn und Wuppertal

Erzbistum Köln - Jugendarbeit - Gesamtschule Sankt Josef
28. Juli 2017; (pek170728)

Pfarrer Torsten Kürbig (l). wird Stadtjugendseelsorger in Bonn, Christian Killing wird Jugendseelsorger im Bergischen Städtedreieck Wuppertal - Remscheid - Solingen.

Köln. Zum 1. September 2017 gibt es neue personelle Besetzungen in der Jugend- und Schulseelsorge in den Stadtdekanaten Bonn und Wuppertal.

 

Bonn: Pfarrer Torsten Kürbig

So übernimmt Pfarrer Torsten Kürbig das Amt des Stadtjugendseelsorgers in Bonn und wird damit Nachfolger von Pfarrer Meik Schirpenbach, der nach Grevenbroich wechseln wird. Kürbig kommt aus der Jugendarbeit der Gemeinde Sankt Marien in Neuss und war bis 2016 Pfarrer in Wuppertal. Außerdem leitete der 40jährige von 2007 bis 2012 die Diözesanstelle für Berufungspastoral im Erzbistum Köln. Zusätzlich wird Kürbig Schulseelsorger an der Erzbischöflichen Gesamtschule Sankt Josef in Bad Honnef.

 

Im Bergischen Städtedreieck: Christian Killing

Ebenfalls zum 1. September beginnt Christian Killing als Beauftragter für die Jugendseelsorge im Bergischen Städtedreieck Wuppertal – Remscheid – Solingen. Er übernimmt damit die Nachfolge von Patrizia Cippa, die in die Stadtjugendseelsorge nach Düsseldorf wechseln wird. Der 28-jährige Killing ist derzeit in der Jugendseelsorge für die Kreisdekanate Mettmann und Rhein-Kreis Neuss tätig.


„Es geht voran!“ freut sich Diözesanjugendseelsorger Pfarrer Tobias Schwaderlapp. „Ich bin froh, dass wir hier zwei erfahrene Menschen aus der Jugendseelsorge gewinnen konnten, die junge Menschen in Schule und Freizeit die Freude des Glaubens mit auf ihren Lebensweg geben wollen.“

Zurück

Pressekontakt

Erzbistum Köln
Newsdesk
Kardinal-Frings-Str. 1-3 50668 Köln T 0221 1642 3909 F 0221 1642 3990 newsdesk@erzbistum-koeln.de