Start Kontakt Sitemap

Katholische Öffentliche Büchereien engagieren sich für Flüchtlinge

Rund 51.000 Euro Landesmittel für die Medienbeschaffung in 108 Büchereien im Erzbistum Köln
16. Februar 2017; HA Seelsorgebereiche/lü

 Das Land NRW unterstützt die Medienbeschaffung der KÖBs zur Integrationsarbeit.

Fotos ►

Das Land NRW unterstützt die Medienbeschaffung der KÖBs zur Integrationsarbeit. Das Land NRW unterstützt die Medienbeschaffung der KÖBs zur Integrationsarbeit.
  • Was können wir für die Kinder tun, die kein Wort deutsch sprechen, denen unsere Kultur fremd ist und die aus allem herausgerissen wurden, was ihnen Heimat bedeutet?
  • Was braucht ein Mensch, der nach Deutschland geflohen ist und weder die Sprache noch die Menschen dort versteht?
  • Wie können wir diesen Menschen helfen?

Schon vor Beginn der großen Flüchtlingswelle haben sich viele Katholische Öffentliche Büchereien (KÖBs) diesen Fragen gestellt. Die daraus entwickelten Ideen und Konzepte im Hinblick auf die besonderen Bedürfnisse von Flüchtlingen sind vielfältig: Betreuungs- und Vorlesestunden für Kinder, Sonderöffnungszeiten für Sprachkurse, Bereitstellung von mehrsprachigen Medien oder auch einfach das Anbieten eines ruhigen Ortes zum Kennenlernen und Austausch.

 

Das Land NRW hat zum Jahresende 2016 erstmalig auf den hohen Einsatz der ehrenamtlich geführten Büchereien reagiert und Gelder zur Unterstützung der Integrationsarbeit bereitgestellt. 108 Büchereien aus dem Erzbistum Köln haben sich um Fördergelder beworben und eine 100%-Förderung zugesagt bekommen. Insgesamt stellt das Land NRW damit dem Erzbistum Köln rund 51.000 Euro für den Medienausbau im Bereich Flüchtlingsarbeit zur Verfügung.

Links:

Zurück

 

Pressekontakt

Erzbistum Köln
Newsdesk
Kardinal-Frings-Str. 1-3 50668 Köln T 0221 1642 3909 F 0221 1642 3990 newsdesk@erzbistum-koeln.de