Start Kontakt Stellenbörse Sitemap

Katholische Büchereiarbeit: Viel mehr als Bücher

Erzbistum Köln - Katholische Öffentliche Büchereien - Ehrenamtliches Engagement
12. Oktober 2017; Newsdesk/mac

Allein im Erzbistum Köln betreuen 4.400 Frauen und Männer die 370 Katholischen Öffentlichen Büchereien. Sie helfen Jung und Alt, organisieren erfolgreiche Veranstaltungen und locken auch Kirchenferne an. Die KÖB-Beschäftigten erfüllen damit einen wichtigen Bildungsauftrag. Sie vermitteln – 2016 in über 96 000 Öffnungsstunden – Wissen und Kultur und wecken zugleich das Interesse am klassischen Buch und neuen Medien.

 

95 000 Nutzer leihen 2,5 Millionen Medien aus

Bereits seit 170 Jahren gibt es die katholische Büchereiarbeit in Deutschland. Und das Interesse scheint ungebrochen: Allein im vergangenen Jahr nutzten knapp 95 000 Menschen das Angebot und liehen sich dort 2,5 Millionen Medien aus. Darunter fanden sich neben dem Buch auch neue Medien wie

  • CDs und CD-Roms
  • Hörspiele
  • eBooks und die dazugehörigen eBook-Reader.

Im vergangenen Jahr leisteten die Beschäftigen ehrenamtlich insgesamt 405.000 Arbeitsstunden, in denen sie 10.300 Veranstaltungen durchführten und über 1,2 Millionen Besucher Willkommen hießen.

 

KÖBs: Orte der Begegnung und Integration

Die vielen Frauen und Männer schaffen es, nicht nur Begeisterung für das Lesen zu schaffen oder Interesse am Buch zu wecken – ihre Aufgaben sind vielfältiger und gehen tiefer. In den KÖBs treffen sich die Gesellschaft und die Gemeinde. Sie sind wichtige Begegnungsstätten für alle Generationen und Schichten der Gemeinde und leisten damit einen sozialen Beitrag. Außerdem nehmen die Beschäftigten die Integration von Geflüchteten ernst und unterstützen die Inklusion.

 

„Regelmäßige Kirchgänger sind uns genauso willkommen wie Kirchenferne; leseschwache Menschen ebenso gern gesehen wie hochgebildete“, fasst Lüttich-Rathenow zusammen.

 

Ein Dankeschön für die Ehrenamtlichen

„Diesen Menschen möchten wir mit unserem Diözesantag am 15. Oktober Danke sagen“, erklärt Anna Lüttich-Rathenow, Leiterin des Referates KÖB im Erzbistum Köln. „Darüber hinaus wollen wir ihnen mit einem attraktiven Programm neue Inspiration und Ideen für die Arbeit vor Ort mit auf den Weg geben.“ Ob Workshops zum Märchenmix-Theaterspielen mit Kindern, ein Krimidinner für Erwachsene oder praktische Ansätze zur Inklusion – alle KÖB-Beschäftigten sind jährlich an diesem Tag eingeladen, um Büchereiarbeit, Literatur und Medien einmal unter einem neuen Blickwinkel kennenzulernen.

Links:

Zurück

 

Pressekontakt

Erzbistum Köln
Newsdesk
Kardinal-Frings-Str. 1-3 50668 Köln T 0221 1642 3909 F 0221 1642 3990 newsdesk@erzbistum-koeln.de

Service und Kontakt

Service und Kontakt T 0221 1642 1411 F 0221 1642 3990 info@erzbistum-koeln.de