Start Kontakt Sitemap

DPSG Stamm Oberpleis gewinnt #gutmensch-Bildwettbewerb

Erzbistum Köln - zusammen gut-Kampagne - 1.000 Euro Preisgeld
10. Februar 2017; pek170110/mth

Christian Giershausen und Lara Schiefer freuen sich: Das Preisgeld soll in einen neuen Bus für die Sommerfreizeiten fließen.

Fotos ►

DPSG Oberpleis mit dem Bild, mit dem sie beim Bildwettbewerb der Kampagne zusammen gut gewonnen haben. Mareike Thieben vom Erzbistum Köln hat am Donnerstagabend einen Scheck über 1.000 Euro an die Gewinner des Bildwettbewerbes überreicht. Ansgar Lüke (20) hat das Gewinnerbild gemacht.
Christian Giershausen und Lara Schiefer freuen sich: Das Preisgeld soll in einen neuen Bus für die Sommerfreizeiten fließen.
 

Oberpleis/Köln. Der Stamm Oberpleis der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) hat den mit 1.000 Euro dotierten Bildwettbewerb zur Auftakt-Aktion der Kampagne „zusammen gut“ des Erzbistums Köln gewonnen. Zur Sprühaktion habe die Gruppe ein Bild eingereicht, das in besonderer Weise den Gedanken aufnehme, sich aktiv in die Gesellschaft einzubringen und „gute Spuren“ zu hinterlassen, so die Wettbewerbs-Jury.


#gutmensch: Diesen Hashtag konnte man im gesamten Erzbistum Köln im Dezember 2016 auf Straßen und Plätzen lesen. Mit neon-grüner Sprühkreide und Aufklebern hatten sich 40 Gruppen an der Auftakt-Aktion zur „zusammen gut“- Kampagne des Kölner Erzbischofs, Rainer Maria Kardinal Woelki, beteiligt. Alle Gruppen waren aufgefordert, vom Sprühen und Kleben des Hashtags kreative Bilder einzusenden oder bei Instagram hochzuladen.

 

Gewinnerfoto hinterlässt Spuren

Der DPSG Stamm Oberpleis überzeugte die Jury mit seinem Bild, das einen Schuh zeigt, der als Fußabdruck den aufgesprayten Hashtag #gutmensch auf der Straße hinterlässt. Das Preisgeld von 1.000 Euro will die Gruppe gut investieren. Sie planen einen Transporter anzuschaffen. Einen „Stammesbus“ für die vielen Aktionen im Jahr, wie zum Beispiel das Zeltlager, bei dem viel Material transportiert werden muss. Am Donnerstag, den 9. Februar, überreichten Vertreter der Kampagne aus dem Erzbistum Köln das Preisgeld symbolisch in Form eines kleinen Spielzeug-Transporters. Vertreter des Stammesvorstands, Teile der Leiterrunde und viele Gruppenkinder nahmen den Preis im Namen des gesamten Stammes entgegen.

 

„Wir freuen uns sehr, dass wir als Teil der „zusammen gut“-Kampagne dank des Preisgeldes nun auch wieder in etwas Gutes investieren können“, sagt Lara Schiefer, Mitglied des Stammesvorstandes. Sich für andere und die Gemeinschaft einzusetzen ist oberstes Gebot bei den Pfadfindern. Der DPSG Stamm Oberpleis wird in diesem Jahr 30 Jahre alt und besteht aus insgesamt etwa 230 Mitgliedern. 45 ehrenamtliche Gruppenleiter investieren hier mehrere Stunden ihrer Freizeit in der Woche, um den Kindern und Jugendlichen die wöchentlichen Gruppenstunden, Pfingstzeltlager, Sommerfreizeit, Aktionstage und Winterzeltlager zu bieten. Darüber hinaus beteiligt sich der DPSG Stamm an der Friedenslichtaktion, an der Mitgestaltung der Jugendmessen sowie Aktionen der Pfarrei und führt zweimal im Jahr eine Altkleidersammlung durch.

 

Kampagne mit Impulsen zur Fastenzeit

Die Kampagne „zusammen gut“ vom Erzbistum Köln und dem Diözesancaritasverband ist Anfang Dezember 2016 mit einer bistumsweiten Sprühaktion gestartet. „Wenn Menschen, die sich für andere Menschen einsetzen, als Gutmenschen beschimpft werden, so ist das absurd und gefährdet unsere Gesellschaft. Kann denn Engagement für das Gemeinwohl schlecht sein?“ fragte Kardinal Woelki anlässlich des Kampagnen-Auftaktes und sprühte selbst in einem Video mit Sprühkreide #gutmensch auf den Boden. An Aschermittwoch startet die nächste Aktion mit Impulsen zur Fastenzeit in den sozialen Netzwerken. „Was heißt für dich Gutes tun? Worüber müssen wir zusammen reden?“ Fragen wie diese regen zum Wochenstart auf Instagram und Facebook zum Mitmachen an.

„zusammen gut“ soll über ein Jahr lang gesellschaftliches Engagement stärken und Menschen ermutigen, sich für Andere und für die Gemeinschaft einzusetzen. Weitere Informationen über die Kampagne gibt es auf der Internetseite:

 

Links:

Zurück

 

Pressekontakt

Erzbistum Köln
Newsdesk
Kardinal-Frings-Str. 1-3 50668 Köln T 0221 1642 3909 F 0221 1642 3990 newsdesk@erzbistum-koeln.de

Service und Kontakt

Service und Kontakt T 0221 1642 1411 F 0221 1642 3990 info@erzbistum-koeln.de