Start Kontakt Sitemap

Aus alten Handys Gold machen

"Woche der Goldhandys" von missio - Sammelstellen im Erzbistum Köln
1. September 2017; Newsdesk/mth

 Generalvikar Dr. Dominik Meiering und Markus Perger, Leiter des Referates Mission, Entwicklung und Frieden, spenden ihre ausgedienten Handys an das katholische Hilfswerk missio.

Fotos ►

Generalvikar Dr. Dominik Meiering und Markus Perger, Leiter des Referates Mission, Entwicklung und Frieden, spenden ihre ausgedienten Handys an das katholische Hilfswerk missio. Weihbischof Ansgar Puff eröffnet die Abgabestelle für alte Handys an der Bonner Citypastoral Alte Handys beinhalten wertvolle Rohstoffe.

In deutschen Haushalten liegt bares Gold: Nach Schätzungen befinden sich rund 100 Millionen ausrangierte Handys mit wertvollen Rohstoffen in Deutschland. Das katholische Hilfswerk missio sammelt diese Altgeräte in der „Woche der Goldhandys“ ein und verwandelt den Elektroschrott in Spenden für ein Projekt in der Demokratischen Republik Kongo (DRK).

 

Auch im Erzbistum Köln beteiligen sich viele Einrichtungen an der Aktion. In Bonn begann die Aktion am Freitag, 1. September. Dort entsorgte Weihbischof Ansgar Puff sein altes Handy. Am 4. Spetember hat Generalvikar Dr. Dominik Meiering im Erzbischöflichen Generalvikariat in Köln eine Sammelstelle eröffnet. „Ich unterstütze die Aktion und freue mich, wenn die Rohstoffe meines alten Handys wiederverwertet werden. Ich hoffe, viele Menschen finden zuhause alte Geräte und wir bekommen jede Menge wertvoller Rohstoffe für die Projekte von missio zusammen“, sagte Meiering beim Start der Sammelaktion. Sammelboxen stehen in Bonn, Grevenbroich, Düsseldorf, Köln, Neuss, Rheinbach und Wuppertal.

 

 

Konfliktmineralien finanzieren Bürgerkrieg

Das Datum der Aktionswoche ist kein Zufall. Während auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin die neusten Elektronik-Produkte präsentiert werden, weist missio auf das globale Thema Elektro-Schrott hin. In Mobiltelefonen werden wertvolle Metalle wie Gold und Coltan verbaut – Mineralien, die häufig unter menschenunwürdigen Bedingungen abgebaut werden und der Handel damit einen blutigen Bürgerkrieg in der DRK finanziert.

 

Die Handys in den Sammelboxen werden recycelt und der Geldwert kommt Projekten in dem afrikanischen Land zugute. Missio unterstützt dort Überlebende des Bürgerkrieges und fördert den Aufbau von Trauma-Zentren. Außerdem engagiert sich das Hilfswerk für Handys ohne Konfliktmineralien.

  

20 Sammelstellen für alte Handys im Erzbistum Köln

Bonn:

  • Münster-Carré
    Gangolfstraße 14, 53111 Bonn
  • Caritasverband Bonn, Zentrale
    Fritz-Tillmann-Straße 8, 53113 Bonn
  • Radstation am Hauptbahnhof
    Quantiusstraße 10 gegenüber Nr. 10 (blaue Baucontainer), 53115 Bonn
  • KiTa St. Elisabeth
    Bernard-Custodis-Straße 1, 53113 Bonn
  • Pfarrbüro St. Laurentius
    Roncallistraße 27, 53123 Bonn
  • Pfarrbüro St. Antonius
    Siemensstraße 259, 53121 Bonn
  • Pfarr- und Pastoralbüro St. Thomas Morus
    Pommernstraße 1, 53119 Bonn
  • Pfarrbüro St. Aegidius
    Buschdorfer Str. 60, 53117 Bonn
  • Pfarrbüro St. Bernhard
    Eupener Str. 26, 53117 Bonn
  • Pfarrbüro St. Paulus
    Pauluspl. 18, 53119 Bonn
  • Pfarrbüro St. Hedwig
    Mackestraße 43, 53119 Bonn
  • Pfarrbüro St. Margaretha
    Margarethenpl., 53117 Bonn

Düsseldorf:

  • Katholische Hochschulgemeinde (KHG) Düsseldorf
    Merowingerstraße 170, 40225 Düsseldorf
  • Café Atempause
    auf dem Campus der Heinrich-Heine-Universität (neben dem AStA)
    Universitätsstraße 1, 40225 Düsseldorf

Grevenbroich:

  • Kath. Pfarrheim St. Clemens
    Jakobuspl. 1, 41516 Grevenbroich

Köln:

  • Generalvikariat des Erzbistums Köln
    Marzellenstraße 32, 50668 Köln
  • Pax-Bank eG - Filiale Köln
    Christophstraße 35, 50670 Köln
  • Stadthotel Am Römerturm
    im Eingangsbereich
    Sankt-Apern-Straße 32, 50667 Köln

Neuss:

  • Bundesamt Sankt Georg e.V.
    Martinstraße 2, 41472 Neuss

Wuppertal:

  • Gemeindezentrum Christ-König
    Westfalenweg 20, 42111 Wuppertal

Links:

Zurück

 

Pressekontakt

Erzbistum Köln
Newsdesk
Kardinal-Frings-Str. 1-3 50668 Köln T 0221 1642 3909 F 0221 1642 3990 newsdesk@erzbistum-koeln.de

Service und Kontakt

Service und Kontakt T 0221 1642 1411 F 0221 1642 3990 info@erzbistum-koeln.de