Herzlich willkommen

 

Herzlich willkommen auf der Homepage der Katholischen Schulreferate Wuppertal, Remscheid und Solingen in der Bergischen Region!

Hier werden in regelmäßigen Abständen die Informationen und Materialien für das Fach Katholische Religionslehre eingepflegt!

Unter Facebook finden Sie immer aktuelle Themen, die auch für den Religionsunterricht fruchtbar gemacht werden können.

Schauen Sie gerne in den kommenden Tagen mal wieder vorbei es gibt interessante Angebote! 

 

                                                               

Neuanschaffungen in unserer Bibliothek in Wuppertal

  

Wir haben etwas unglaublich Großes geschafft! /Ein Buch zur Stärkung von Kindern mit Fluchthintergrund

in 4 Sprachen!

Deutsch-Englisch / Deutsch-Arabisch / Deutsch-Dari-Persisch / Deutsch-Kurdisch-Kurmanci/

Autorin: Johanna Ringwald/Hrsg: Uniklinik Tübingen, Psychsomatische Medizin u. Psychotherapie

 

  

Religionsunterricht

2I2 Methoden für den Religionsunterricht. / Franz W. Niehl, Arthur Thömmes

Religionsdidaktik Grundschule. / Handbuch für die Praxis des ev. und kath. Religionsunterrichtes

Religionsdidaktik. / Leitfaden für Studium, Ausbildung und Beruf /. Georg Hilger, Stephan Leimgruber, H.G. Ziebertz

Elementare Bibeltexte. / Exegetisch-systematisch-didaktisch / Rainer Lachmann, Gottfried Adam, Christine Reents

Religionsdidaktik kompakt. / für Studium, Prüfung und Beruf / Hans Mendl

 
Literatur zum Thema -Weltreligionen -  

Solange wir leben, müssen wir uns entscheiden.-/Leben nach Auschwitz/Autoren: Jehuda Bacon/ Manfred Lütz

Basiswissen Judentum- / Empfohlen v Abraham Geiger Kolleg Potsdam und der  Allgem. Rabbinerkonferenz des

Zentralrates der Juden in Deutschland/ Autoren: Nachama, Andreas/Homolka Walter/Bomhoff Hartmut

Lernwerkstatt Weltreligionen / Judentum-Christentum-Islam-Buddhismus-Hinduismus / 2.4. Klasse

Autorinnen: Kirstin Jebautzke / Ute Klein

Lernwerkstatt Arbeitshefte -Den Islam-Den Buddhismus-Den Hinduismus-Das Judentum-Das Christentum

kennen lernen-Infotexte-Aufgaben-Diskussionen-Sinnerfassendes Lesen- Mit Lösungen

Autorin: Stefanie Kraus

 

Trialog der Religionen - Stationenarbeit zu Judentum, Christentum und Islam / Eckard Lück, Olga Ziegler (Arbeitsheft)

Lernen im Trialog - Sek I + II / Clauß Peter Sajak

Heft 1: Gotteshäuser - Entdecken-Deuten-Gestalten -

Heft 2: Feste feiern - Jahreszeiten - Mahlzeiten - Lebenszeiten

Heft 3: Heilige Schriften - Texte -Themen - Traditionen

Heft 4: Schöpfung - Wissen - Kompetenzen - Haltungen 

 

Trialog der Kulturen-

Migranten als Zielgruppe?  

Verlag: Herder

Hrsg: Herbert Quandt-Stiftung 

Ankommen in einer Gesellschaft der Vielfalt

Verlag: Herder

Hrsg: Herbert Quandt-Stiftung 

 

Lernziel Gleichwertigkeit

Grundstufe

Sekundarstufe

Projekt: Schule ohne Rassismus

 

 

 


Der -Engel der Kulturen-

                                            Der „Engel der Kulturen“
                                                        kommt am

                                         4.Juli 2018 nach Remscheid
                                      ...und die Schulen machen mit!

 


Was ist der „Engel der Kulturen“?
Der „Engel der Kulturen“ ist ein interreligiöses und interkulturelles
Kunstprojekt, in dessen Mittelpunkt eine Skulptur steht.


Diese Skulptur vereint in einem Kreis die Symbole der drei monotheistischen
Weltreligionen, die den europäischen Kulturraum entscheidend geprägt haben.
Sie sind so weit wie möglich von einander angeordnet und doch über den
Außenring miteinander verbunden. Würde ein Symbol im Kreis fehlen, würde er
seine Symmetrie verlieren und wäre nicht mehr vollständig. Die Zeichen stehen
stellvertretend für alle Kulturen und Religionen.
Betrachtet man nur den inneren Teil, kann man einen Engel entdecken. Die
Skulptur soll deutlich machen, wie sehr die Kulturen miteinander verbunden sind
und dass jede Religion ihren Platz in der Welt hat, der ausgefüllt werden muss.
Die Betrachtung soll dazu einladen, in einem respektvollen Dialog miteinander zu
treten und so an einer besseren, friedlichen Zukunft zu arbeiten.

 

Hier gibt es weitere Informationen für Grundschulen

 

Hier gibt es weitere Informationen für weiterführende Schulen

 

 

 

 

 

Jugend macht Kirche

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Religionslehrerinnen und Religionslehrer,

 

unser Erzbischof Kardinal Woelki lädt alle Jugendlichen herzlich ein, ihre Fragen in die vom Papst ausgerufene Jugendsynode einzubringen!

Sehr gerne geben wir diese Einladung an Sie weiter, verbunden mit der Bitte zu erwägen, in welcher Weise Sie im Rahmen des Religionsunterrichts oder darüber hinaus die jungen Menschen auf dieses Angebot aufmerksam machen und zur Teilnahme anregen können.

Basis für diese Initiative ist die im Oktober 2018 anstehende Bischofssynode zum Thema „Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsentscheidung".

 

Dem Erzbischof ist es ein großes Anliegen, die unmittelbare Rückmeldung der Jugendlichen aus seinem Bistum zu erhalten. „Die jungen Menschen sind unsere Zukunft. Wir müssen sie mitnehmen auf unserem Weg. Mir ist es daher sehr wichtig, zu hören, was unsere Jugend denkt", so der Kardinal.

 

Der Fragebogen aus dem Vatikan und die ergänzenden Fragen des Erzbistums Köln zur Jugendsynode sind online. Unter

www.jugend-macht-kirche.de können sich Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 29 Jahren an der Online-Befragung beteiligen.

·           Welche Sorgen und Nöte haben junge Menschen?

·           Spielt der Glaube in ihrem Leben noch eine Rolle?

·           Wozu fühlen sie sich in ihrem Leben berufen?

Um Antworten auf diese und weitere Fragen zu bekommen, hat das Erzbistum Köln eine diözesane Kampagne ins Leben gerufen, in deren Rahmen der Fragebogen Aufschluss über die momentane Situation von Jugendlichen geben soll.

 

Neben dem Online-Fragebogen aus dem Vatikan (http://youth.synod2018.va/content/synod2018/it.html), der am 14. Juni freigeschaltet wurde, haben die Diözesanstelle für Berufungspastoral und die Jugendseelsorge im Erzbistum Köln in Kooperation ihren eigenen Fragebogen entwickelt (s.o.). Der Bistums-Fragebogen versteht sich als unterstützende Ergänzung zum Fragebogen aus Rom, der bislang lediglich auf Italienisch, Englisch, Spanisch, Französisch und Portugiesisch erschienen ist.

 

www.jugend-macht-kirche.de

https://survey-synod2018.glauco.it/limesurvey/index.php/147718  

http://youth.synod2018.va/content/synod2018/it.html

 

 

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an jugend@berufen.de

 

 

 

  

Wer braucht (noch) einen (gnädigen) Gott? Luthers Frage im Wechsel der Zeit

Was Martin Luther im Kern bewegte, war die Frage nach Gott – nach einem gnädigen Gott. Die Gottesfrage bildet einen wesentlichen Impuls des reformatorischen Wirkens Luthers. Doch jede Epoche stellt ihre eigene Gottesfrage. Stand zur Zeit der Reformation der Mensch angesichts Gottes in Frage, so kehrte die Neuzeit und Moderne die Fragerichtung um: Wer ist Gott – angesichts des Menschen? Die Spät- bzw. Postmoderne relativiert diese neue Lesart weiter, insofern die Frage nach Gott nunmehr selbst fraglich, immer weniger plausibel, kaum mehr (lebens-)relevant erscheint. Widerstreitende Gottesvorstellungen werden auch in der Gegenwart deutlich. So hat Luthers Frage bis heute nichts von ihrer Bedeutung verloren. Für die Kirchen im Jahr 2017 stellt die Frage nach Gott eine besondere Herausforderung dar. Statt sie zu spalten, kann sie sie verbinden und eine ökumenische Basis der Verständigung und der Verantwortung für christliches Zeugnis in heutiger Zeit sein.


Ort: Thomas-Morus-Akademie/Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg 

 

Hier geht`s zum Link 

Spiritualität und Geistliche Begleitung

Ab Januar 2018 startet der neue Jahreskurs Spiritualität!

 

Religionslehrerinnen und Religionslehrer, die ihre innere Verbindung mit Gott stärken und vertiefen möchten und

ihren Weg mit Gott ernst nehmen, sind eingeladen, sich auf einen begleiteten geistlichen Prozess einzulassen.

Durch die Auseinandersetzung mit der eigenen Glaubensgeschichte und dem persönlichen Zugang zu Gott wird

die bereits gelebte Spiritualität vertieft und erweitert.

 

Weitere Informationen finden Sie hier

 

 

 

 

Materialkoffer für den Religionsunterricht

Die jeweiligen THEMENKOFFER sehen Sie unten:

 

Die Ausleihe der Koffer ist kostenlos!

Für Fragen und Beratungswünsche wenden Sie sich bitte an uns:

 

Kath. Schulreferate Remscheid, Solingen, Wuppertal

Laurentiusstr. 7

42103 Wuppertal

Tel. 0202-6951 6816

email: schulreferat-wuppertal@schulreferat-wuppertal.de

 

 

Digitale Unterrichtsmaterialien - Weltweit hilfsbereit

Flüchtlingshilfe Koffer

 

 

http://www.diakonie-katastrophenhilfe.de/

 

Unterrichtsmaterial für die SEK 1

17 Module sind je nach Unterrichtszeit und Unterrichtsschwerpunkt kombinier- bar und machen das Thema Flucht und Vertreibung anschaulich und erfahrbar. Dazu kommen 2 Unterrichtseinheiten a 90 Minuten zu Katastrophen bzw. zu Flucht: Ursachen und Folgen. 

Das Methodenheft ist für Schülerinnen und Schüler der 7. bis 10. Jahrgangs- stufe konzipiert. Die Module sind so erstellt, dass sie in den verschiedensten Schulfächern eingesetzt werden können. 

 

Für Anfragen und weitere Informationen nehmen Sie doch bitte Kontakt zum Katholischen Schulreferat Remscheid, Solingen und Wuppertal auf. - Wir beraten Sie gerne! 

 

 

 

 

 

 

  

Gemeinsame Erklärung zum bekenntnisorientierten Religionsunterricht in NRW

Hier geht's zum Link - Pressemitteilung -

 

Hier geht´s zum Link -Gemeinsame Erklärung -

 

 

Unterrichtsmaterial zum download zur Aktion "Neue Nachbarn"

Das Erzbistum Köln hat im Rahmen der Aktion „Neue Nachbarn“ in Kooperation von Hauptabteilung Schule/Hochschule, Vertretern von „YoungCaritas“ sowie der Medienzentrale seit Sommer dieses Jahres die bislang gemeinsam entwickelten unterrichtspraktischen Materialien und Medien zur aktuellen Flüchtlingsproblematik aufbereitet und zum download zur Verfügung gestellt.

Die Materialien stehen unter http://www.aktion-neue-nachbarn.de/materialien-fuer-schule-und-religions-unterricht/ zu Ihrer Verfügung. Sie finden dort beispielsweise Materialien für die Grundschule, Unterrichtsbeispiele verschiedener Fächer, Unterlagen für fachübergreifenden Unterricht in der Sekundarstufe I, das Aktionsheft „Flüchtlinge willkommen“ von YoungCaritas sowie das schulpastorale Angebot eines religiösen Projekttages „Neue Nachbarn – was ihr dem Geringsten getan habt“.

Das Anliegen ist, weitere Materialien bzw. Module zu diesem Thema zur Verwendung im Religionsunterricht bzw. für fächerübergreifende Unterrichtsprojekte (Politik, Sozialwissenschaften, Deutsch, …) zu sichten, zusammenstellen und für eine Online-Veröffentlichung verfügbar zu machen. Hierzu wollen wir auch weitere Ansprechpartner und Interessierte gewinnen, die – womöglich auch schulformspezifisch – ihre Erfahrungen, Kenntnisse und Materialien einbringen können.

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie sich ebenfalls für dieses wichtige Projekt engagieren möchten oder Nachfragen, Anregungen oder Ideen haben!

Kontakt: raimund.litz@erzbistum-koeln.de