Start Kontakt Sitemap

Teilprojekte für Pastoral und Verwaltung

Neue Wege für Pastoral und Verwaltung ist ein Projekt, mit dem das Erzbistum Köln auf den beschleunigten gesellschaftlichen Wandel reagiert, der eine Fortentwicklung der Pastoral erforderlich macht. Vor dem Hintergrund sollen die Verwaltungsstrukturen so angepasst werden, dass die pastorale Arbeit in den Gemeinden bestmöglichst unterstützt werden kann. Der Aufbau einer effizienten Verwaltungsstruktur folgt demnach den Bedürfnissen vor Ort in den Gemeinden.

In verschiedenen Teilprojekten werden Veränderungsschritte angegangen, um auf neuen Wegen Strukturen zu verbessern und Freiräume in der Pastoral zu schaffen:

Um Freiräume für eine Neuausrichtung der Pastoral zu ermöglichen, werden in den nächsten Jahren in den Seelsorgebereichen des Erzbistums Verwaltungsleiter/innen eingesetzt.

Sie übernehmen wesentliche Aufgaben in der Personalführung und der Verwaltung der Kirchengemeinde, um die Pfarrer von ihren Verwaltungsaufgaben deutlich zu entlasten.

 

 

> Fragen und Antworten zu diesem Projekt

Die Verwaltung und Betreuung von Gebäuden wird an externe Dienstleister übergeben, die eine professionelle Rundumversorgung der Haus-/ Mietverwaltung bereitstellen und gewährleisten. Durch die professionelle Unterstützung werden die Kirchengemeinden stark von Verwaltungsarbeiten entlastet, ohne die Entscheidungshoheit und die Steuerung abzugeben. Der Umfang an unterstützenden Verwaltungsaufgaben in den Rendanturen und im Erzbischöflichen Generalvikariat können entsprechend auch reduziert werden.

 

> Fragen und Antworten zu diesem Projekt

 

>Detaillierte Informationen und Arbeitshilfen

Durch die Bündelung der bislang in den einzelnen Rendanturen erfolgten Liegenschaftsverwaltung in einer zentralen Stelle werden eine einheitliche Steuerung sichergestellt, verbindliche Bearbeitungsstandards geschaffen und die Bearbeitungszeiten deutlich verkürzt. Zusätzlich zu dieser Qualitätssteigerung wird durch die Bündelung der Aufgaben in einer Organisationseinheit eine Betriebsgröße erreicht, die die Realisierung einer Vertretungsregelung ermöglicht. Alle Maßnahmen zielen darauf ab, Risiken zu reduzieren und die individuelle Kundenzufriedenheit zu steigern.

 

> Fragen und Antworten zu diesem Projekt

Die Verwaltung der Stammdaten, z.B. von Lieferanten und Kunden der Kirchengemeinden für die Finanzbuchhaltung wird zentralisiert. Durch die zentrale Datenpflege können Aktualisierungen schnell erfasst und nach einer einheitlichen Qualitätssicherung allen Ansprechpartnern aufbereitet zur Verfügung gestellt werden.

 

> Fragen und Antworten zu diesem Projekt

Die Rendanturen sind Dienstleister für die Kirchengemeinde und Partner an den Schnittstellen zu weiteren Verwaltungseinheiten. Die Einführung von Verwaltungsleitungen in den Gemeinden und die Zentralisierung bestimmter Aufgaben in den anderen Teilprojekten haben auch Auswirkungen auf die Prozesse und Arbeitsfelder in den Rendanturen. Durch größer werdende Seelsorgebereiche und gestiegene Ansprüchen an die Verwaltung werden zudem strukturelle Veränderungen angedacht. Dienstleistungen sollen für die Gemeinden zeitnah, professionell und im Rahmen der individuellen Bedarfe standardisiert erbracht werden.

 

> Fragen und Antworten zu diesem Projekt

Die Hauptabteilung Seelsorgebereiche richtet ihre Hauptaufgaben in den Bereichen Aufsicht und Beratung sowie die damit verbundenen Prozesse und Organisationsstrukturen auf die zukünftigen Bedürfnisse vor Ort in den Gemeinden sowie veränderte Rahmenbedingungen aus. Prozesse sollen vereinfacht und das Aufgabenspektrum auf die Hauptaufgaben fokussiert werden.

 

> Fragen und Antworten zu diesem Projekt

Um im bestehenden System Strukturen zu optimieren, werden Standards für Prozesse akzeptiert und verbindlich eingehalten. Das betrifft die Kirchengemeinden, die Rendanturen und das Generalvikariat gleichermaßen. Genehmigungsverfahren werden dadurch beschleunigt und bringen Handlungssicherheit bei allen Beteiligten.

In einheitlichen Systemen werden die Verfahren dokumentiert und somit für alle Beteiligten transparent gehalten.

 

> Fragen und Antworten zu diesem Projekt

Kontakt der Stabsstelle Verwaltungsleitung

Erzbistum Köln - Generalvikariat Hauptabteilung Seelsorge-Personal Stabsstelle Verwaltungsleiter/innen Marzellenstraße 32 50668 Köln T 0221 1642-1665 stabsstelle.verwaltungsleitung@erzbistum-koeln.de