Start Kontakt Sitemap

Klimaschutz in Gemeinden

Rund 2 Millionen Katholiken bilden das Erzbistum Köln. Etwa 50.000 von ihnen arbeiten hauptamtlich in Gemeinden und kirchlichen Einrichtungen. Weitere 200.000 ehrenamtlich Tätige engagieren sich tagtäglich mit einer Vielzahl von Angeboten vor Ort für eine lebenswerte, menschliche Welt im Sinne einer ansteckenden frohen Botschaft.

 

In dieser Größe hat unser Tun deutliche Konsequenzen. Grundlage für dieses Tun ist ein fundiertes, integriertes Klimaschutzkonzept, dass kurz-, mittel und langfristig transparent Möglichkeiten und Wege aufzeigt. Mit Partnern wie z.B. die Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums und begleitet durch Fachleute und externe Berater wird das Ziel, Klimaschutz in den Gemeinden zu implementieren, umgesetzt.

 

Die Kirchengemeinden werden bei der Einführung kontinuierlich von ehrenamtlichen Kirchlichen Umweltauditoren und -auditorinnen beraten und betreut. In vielen Diözesen und Landeskirchen gibt es bereits Ehrenamtliche, die eine eigens konzipierte Ausbildung "Kirchliche UmweltauditorInnen" erfolgreich abgeschlossen haben.

Zertifizierung

Die Zertifizierung der Gemeinden kann durch staatlich geprüfte Gutachter oder durch ehrenamtliche Kirchliche Umweltrevisoren erfolgen. Somit sind alle Voraussetzungen gegeben, dass sich das Umweltmanagement in die große Breite der Kirchen verbreiten kann.

 

Richtig Lüften