Start Kontakt Sitemap

Wirtschaftsplan 2016

Erstmals veröffentlicht das Erzbistum Köln den kompletten Wirtschaftsplan 2016. Detailliert werden die Finanzplanungen für das Jahr 2016 auf 190 Seiten dargelegt.

 

Kompakt zusammengefasst finden Sie die wichtigen Zahlen im Finanzplan 2016:

Der vorliegende Wirtschaftsplan 2016 besteht aus vier Teilen:

Der Ergebnisplan stellt auf der Ebene der Zeilen des Betriebsabrechnungsbogens die Ist-Werte 2014 sowie die Planwerte 2015 und 2016 dar. Diese wiederum resultieren betraglich aus einer Vielzahl von Planwerten auf der Sachkontenebene, die diesen Zeilen zugeordnet sind. Der Ergebnisplan folgt der Struktur der Gewinn und Verlustrechnung. Die Vorgaben des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) sind in allen dargestellten Wirtschaftsjahren vollzogen. Damit ist die Vergleichbarkeit der Wirtschaftsjahre dauerhaft gegeben. Die wesentlichen Faktoren des Ergebnisplans sind auf den Seiten 11-14 erläutert.


Erträge werden aufgrund der technischen Vorgabe der Finanzsoftware des Erzbistums Köln jeweils mit einem negativen Vorzeichen dargestellt.

Anhand verschiedener Grafiken, Kennzahlen, Übersichten und Statistiken wird die vergangene, gegenwärtige und künftige Entwicklung der Zahlungsströme (Erträge wie Aufwendung) des Erzbistums Köln dargestellt. Zudem wird eine nominale wie prozentuale Verteilung der Kosten nach den verschiedenen Aufgabenorientierungen des Erzbistums für das Wirtschaftsjahr 2016 abgebildet. Des Weiteren werden alle Projekte für den Aufwandsbereich 2016 dargestellt.

 

(Seiten 15-30)

Der Wirtschaftsplan 2016 ist nach Funktionsbereichen aufgestellt. Dadurch wird eine - auch nach außen hin - nachvollziehbare Gliederung nach dem Aufgabenspektrum des Erzbistums Köln erzielt. Zudem wird eine aussagekräftige Darstellung, in welche Tätigkeitsfelder die zur Verfügung stehenden Kirchensteuermittel eingesetzt werden, erreicht.

 

Der Funktionsbereichsplan bricht den Ergebnisplan auf die Funktionsbereichsebene herunter. Den Funktionsbereichsebenen
(1-17) sind teilweise weitere Aufgabenbereiche zugeordnet. Detaillierte Ausführungen zu den Budgets, zu Budgetabweichungen gegenüber den Plan- bzw. Ist-Zahlen der Vorjahre, Erläuterungen zu den Zielsetzungen und Maßnahmen, weitere wesentliche Planansätze sowie die einzelnen Projektbeschreibungen sind in den zugeordneten Aufgabenbereichen beschrieben. Auch die Funktionsbereichspläne folgen der Struktur der Gewinn und Verlustrechnung.


Aufgrund von datenschutzrechtlichen Bestimmungen sind Stellenübersichten bei Funktionsbereichen mit einem Stellen-Soll zum 31.12.2016 von 5 oder weniger nicht abgebildet.


Erträge werden aufgrund der technischen Vorgabe der Finanzsoftware des Erzbistums Köln jeweils mit einem negativen Vorzeichen dargestellt.

 

(Seiten 31-175)

Der Investitionsplan stellt die Investitionen im Bereich der Grundstücke und Gebäude sowie des beweglichen Anlagevermögens dar. Des Weiteren werden alle Projekte für den Investitionsbereich 2016 dargestellt.

 

(Seiten 177-179)

Ansprechpartner

Thomas Paefgen
T0221 1642 1381
F0221 1642 1299
E-Mail